Lagune von Venedig - F.lli Cenedese

VENEZIA KOLLEKTION – Mobilificio F.lli Cenedese

PRESSEMITTEILUNG

VENEZIA COLLECTION

Quelle: Lagune von Venedig
Art: Europäische Eiche
Sammlung: „Briccola“ Stapel wurden nach ca. 5-10 Jahren aus der Lagune entfernt
Wird bearbeitet: Entfernung von Metallteilen Waschen mit Wasser unter hohem Druck, um Verunreinigungen zu entfernen Entfeuchten und Trocknen in einem Ofen Aufschneiden der Pfähle in Furnierblätter
Anwendung: Verkleben von „Briccola“ -Furnier auf Asche oder lackierten Oberflächen

„Briccola“ -Ausführung: 

  • Zwei Ausführungen sind erhältlich: „Ragged“ und „Natural“.
  • Zackiges Finish: Wird durch Auftragen eines Lacks oder Flecks aus unserer Musterpalette erreicht, die dann mit einem weichen Lappen entfernt wird
  • Natürlich: Wird durch Auftragen eines Öllacks auf die Oberfläche erreicht

„Briccola“ Stapel in Venedig:

„Briccole“ ist der venezianische Name für Sätze von zwei oder drei, teilweise untergetauchten Pfählen, die in das Lagunenbett getrieben werden. Diese Pfähle werden verwendet, um schiffbare Kanäle in der Lagune von Venedig zu markieren. Es gibt eine geschätzte Menge von 60.000 bis 90.000 „Briccola“ Pfählen in der Lagune von Venedig. Im Durchschnitt bleiben sie 5-10 Jahre gesund. Wenn sie faulig werden, werden sie ersetzt, um zu verhindern, dass sich Teile ablösen, die für die in der Lagune fahrenden Boote gefährlich werden könnten. Der Ersatz der faulen Pfähle wird vom „Magistrato delle Acque“ geregelt, das dem Ministerium für Infrastruktur und Verkehr untersteht. Spezialisierte, autorisierte Unternehmen entfernen die alten Pfähle und legen die neuen ein. Der Haupt „Schöpfer“ der einzigartigen Muster und der Beschaffenheiten der „Briccola“ Stapel, zusammen mit dem Salzwasser, dem Wind und den Temperaturschwankungen, ist ein kleiner Meeresholzwurm, der Schiffswurm genannt wird. Durch seine Arbeit werden die Holzpfähle zu einem Rohstoff, der von den besten Designern der Welt geschätzt wird und sich perfekt für exklusive Holzmöbel eignet.

Material und Abmessungen

Briccola-Pfähle werden aus europäischem Eichenholz hergestellt. Im Durchschnitt sind sie 10-15 Meter lang und haben einen Durchmesser von 35-50 cm. Sie stammen hauptsächlich aus FSC (korrekte Forstverwaltung und Produktnachverfolgbarkeit) und PEFC (nachhaltige nationale und regionale Forstverwaltung) Wälder in Frankreich und Deutschland, wo die Holzmenge kontinuierlich wächst.

Wird bearbeitet

Das Protokoll muss genau vorbereitet werden, bevor es verwendet werden kann. Dies beinhaltet einige spezifische Schritte:

  • Reinigung: Entfernung von Fremdkörpern durch ordnungsgemäße Reinigung
  • Auswahl: Schneiden Sie die Pfähle auf die für die verschiedenen Produkte erforderlichen Größen
  • Trocknung: Der Trocknungsprozess verleiht dem Holz die erforderliche Stabilität und verbessert seine Eigenschaften, die durch Salzwasserkorrosion entstehen.
  • Der Stapel kann je nach Verwendungszweck weiterverarbeitet werden: zur Herstellung von Parkett, Verkleidungen, Türen, Möbeln und Einrichtungsgegenständen.

Anwendung

Fratelli Cenedese verwendet „Briccola Venezia“ Furnier, d. H. 0,6 mm dicke Holzplatten, die durch horizontales Aufschneiden der Stämme erhalten werden. Für gerahmte Türschränke wird 4 mm dickes laminiertes „Briccola“ verwendet.

Die Holzplatten werden sorgfältig ausgewählt, positioniert und an das zu dekorierende Möbelstück angepasst. Die Furniere werden geschickt und künstlerisch aufgetragen, um das Muster des Holzes hervorzuheben, das immer einzigartig und schön anders ist.

Die Furniere werden mit Leimen, die normalerweise in der Möbelindustrie verwendet werden, sowie mit Schablonen und Werkzeugen aufgetragen, die speziell nach traditionellen Methoden und Verfahren entwickelt wurden, die nach und nach von den Mitarbeitern von Fratelli Cenedese erworben wurden.

Das Ende

Das „Briccola“ -Furnier kann auf alle äußeren Oberflächen unserer Serie, auf Kleiderschränke, Betten und Schlafzimmermöbel aufgetragen werden.
Mit anderen Worten, es kann sowohl auf matt lackierte als auch auf gebeizte oder lackierte Eschenfurnieroberflächen aufgetragen werden.
Die Verkleidung „Briccola“ ist in zwei Ausführungen erhältlich: zerlumpt und natürlich.
Wie das „Ragged“ Finish erreicht wird:
nach dem Auftragen des Lacks oder der Beize auf die Möbeloberfläche wird ein Teil davon mit einem weichen Tuch teilweise entfernt.
Wie das „Natürliche“ Finish erreicht wird:
Öl wird auf das „Briccola“ Furnier aufgebracht, nachdem die anderen Teile der Oberfläche mit wasserbasierten Lacken behandelt und geschützt wurden.

Quelle Bilder: MOBILIFICIO F.LLI CENEDESE