Foscarini_CriCri_2

Neue stilvolle Außenleuchten Outdoor-Bilder von Foscarini– der Sommer kann kommen

Der italienische Leuchtenhersteller Foscarini bereitet sich schon auf die lauen Sommerabende vor und hat seine 2017 gelaunchten Outdoor-Leuchten in besonders stilvollem Ambiente fotografieren lassen.

APLOMB

Design: Lucidi and Pevere, 2010
Sichtbarer Beton ist heute vielfach ausdrucksstarker Teil der modernen Architektur. Foscarini führt dieses Material mit dem neuen Modell Aplomb nun auch ins Leuchtendesign ein. Aplomb zeichnet sich durch ein originelles Konzept und innovative Technologie aus. Mit der Hängeleuchte Aplomb kann eine außergewöhnlich große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten abgedeckt werden.  Im Französischen wird Aplomb jedoch auch mit Selbstsicherheit und Selbstbeherrschung übersetzt. Diese Eigenschaften lassen sich ebenfalls in der Leuchte wieder finden, denn die starke materielle Ausstrahlung des Betons steht im Gegensatz zu einem sterilen Minimalismus.
Aplomb ermöglicht einzeln oder in einer Anordnung von mehreren Leuchten eine präzise und punktgenaue Beleuchtung, die ideal für Tische, Halbinseln oder Tresen geeignet ist. Sie wird in drei Farben produziert, die besonders ihre Persönlichkeit hervorheben und verschiedene Stilrichtungen vereinen: vom klassischen Grauton des Betons, der großen Räumen Tiefe verleiht, bis zu einem eleganten Weiß oder einem warmen, intensiven Braun. Diese Farben passen sich jeder Umgebung an, einheitlich oder im Kontrast, im privaten oder im Objektbereich. Für Foscarini steht Aplomb als Beispiel für einfaches Design.

Die zeitlose Zement-leuchte Aplomb von Studio LucidiPevere,

TWICE AS TWIGGY outdoor

Design by Marc Sadler, 2017
Inspiriert von der Flexibilität einer Angelrute und dank der intensiven Materialforschung mit dem Designer Marc Sadler, ist Twiggy bereits zu einer Ikone unserer Zeit geworden.
2015 präsentierte Foscarini eine Version der Stehleuchte, die doppelt so groß wie das Original war: die Twice as Twiggy, eine Leuchte, die extra für große Räume konzipiert wurde und die Flexibilität des Ursprungs-Modells beibehielt. Nun erscheint Twice as Twiggy in einer Outdoor-Version, die die Form der Indoor-Leuchte aufnimmt, für den Außenbereich aber ganz neu gestaltet wurde.
Der Diffusor wurde so überarbeitet, dass Luft und Wind ohne Widerstand hindurch strömen können. Er wirkt wie ein Gewebe aus Fasern, das ohne sichtbare technische Komponenten in der Luft schwebt. Das Licht selber wurde ebenfalls neu konzipiert: Das an der Kante unsichtbar integrierte LED-System sorgt für einen angenehmen Lichtring.

die winddurchlässigen Outdoor-Versionen Twiggy Grid und Twice as Twiggy Grid von Marc Sadler

CRI CRI
Design: Studio Natural 2017

CRI CRI ist ein geborener Nomade: eine kabellose Leuchte mit einer wiederaufladbaren Batterie im Inneren. Sie kann getragen, aufgehängt oder platziert werden – im Innen- wie im Außenbereich – und kreiert dadurch unterschiedlichste Lichtmomente. CRI CRI kann außerdem „geschlossen“ beziehungsweise zusammengefaltet werden und ist somit leicht zu verstauen, wenn sie nicht genutzt wird.
Die Leuchte ist das erste Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Foscarini und dem Studio Natural. CRI CRI ist ein sehr „einfaches“ Objekt, das für eine spielerische Atmosphäre zum Beispiel bei einem Picknick im Freien sorgt. Eine intelligente LED-Platine ermöglicht drei verschiedene Lichtintensitäten durch ein einfaches Touch-System. Das weiche Silikon des Körpers fügt eine taktile Besonderheit hinzu und reflektiert den Charakter der Leuchte als ein informelles, benutzerfreundliches Objekt. CRI CRI kann aufgeladen werden, indem man sie auf eine spezielle Induktionsbasis setzt oder indem man sie via USB mit einem Netzteil, Computer oder Akku verbindet.

Spielerische Leuchte Cri Cri von Studio Natural

Quelle Text Bilder: Foscarini Presse Pressebüro  Claudia Neumann Communication GmbH