SaloneSatellite 2017

Mailand I Saloni 2017: SaloneSatellite ausgewählte junge Designer

SaloneSatellite ausgewählte junge Designer

SaloneSatellite – Hallen 22 und 24 – Das ist der Ort, an dem sich ausgewählte junge Designer von 5 Kontinenten, Unternehmer, Architekten, Interior Designer die Presse und das publikum treffen. Das Thema des 20. SaloneSatellite lautet „DESIGN is…?“ – eine aktuelle offene „Gretchenfrage“.

Der SaloneSatellite wird zwanzig Jahre alt und auch heute ist er nach den zahlreichen Resultaten und bedeutenden Anerkennungen (einschließlich des ihm 2014 „für die Karriere“ verliehenen Compasso d´Oro) noch der Ort, an dem die Ideen hunderter junger Gestalter Platz finden, die sich mit den Kritikern, den Produzenten und dem Design-Markt konfrontieren können und zugleich sicher sind, Teil einer Veranstaltung zu sein, die ihre von Träumen und Visionen, Experimenten und Erprobungen und vielen anderen Aspekten geprägte Arbeit in den Mittelpunkt gestellt hat.

Über 10.000 junge Aspiranten haben sich an ihm beteiligt und viele von ihnen sind weltweit enommierte Designer geworden – von den Franzosen Matali Crasset und Patrick Jouin, zu den Finnländern Harri Koskinen und Ilkka Suppanen, zu den Japanern Tomoko Azumi und Nendo, zu den Amerikanern Sean Yoo und Cory Grosser, zu den Schwedinnen Front und Johan Lindstén, zum Belgier Xavier Lust, zum Norweger Daniel Rybakken, zum Inder Satyendra Pakhalé, zum Argentinier Federico Churba und zu den Italienern Lorenzo Damiani, Tommaso Nani, Cristina Celestino und Francesca Lanzavecchia – um nur einige von ihnen zu nennen. Hinzu kommen über 270 der prestigevollsten internationalen Design-Schulen.

Wie jedes Jahr entsprechen die Ausstattung der Ausstellung und einige Projekte der jungen Designer dem vorbestimmten Thema, das in diesem Jahr „DESIGN is…?“ lautet – eine aktuelle, offene „Gretchenfrage“. Es wird keine Antwort erwartet, aber das Thema regt zu neuen Erwägungen über den Wert der Prozesse und Projekte an und stellt die Fähigkeit zum Zuhören und Dialog mit dem Publikum auf die Probe, das immer reifer wird und den neuen Erfordernissen mehr Aufmerksamkeit schenkt, die aus den Ergebnissen der Suche nach neuen, greifbaren und ungreifbaren, individuellen und kollektiven Lösungen erwachsen, welche uns – auch im Wohnbereich – eine bessere Zukunft bieten können. Der technische Fortschritt und die Entwicklung des Webs der letzten Jahre definieren die Gestaltungsparadigmen neu und eröffnen dem Design neue Handlungsbereiche – von der modernen Materialforschung zum Design der Schnittstellen, vom Design der Dienstleistungen zur schnellen Prototyperstellung. In diesem komplexen, vielfältigen Szenario blickt das Industrial Design in die Zukunft und versucht, in einem ständigen Dialog mit der sich verändernden Welt den neuen Notwendigkeiten und Bedürfnissen gerecht zu werden.

Die Projekte der circa 650 teilnehmenden jungen Designer aus aller Welt wurden im vergangenen Oktober von einem erstklassischen Auswahlausschuss ausgewählt, dem international renommierte Persönlichkeiten der Designwelt, der Planung und der Produktion angehörten: Aldo Cibic, Architekt/Designer; Beppe Finessi, Designkritiker;

Corinne Julius, Journalistin, London Evening Standart, Homes & Property, Blueprint, BBC Front Row; Davide Groppi, Architekt/Designer – CEO Davide Groppi SRL; Francesca Taroni, Journalistin, Living (RCS); Giovanni Anzani, Geschäftsführer von Poliform SpA;

Matteo Thun, Architekt/Designer; Michael Erlhoff, Professor, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK); Paolo Ulian, Designer; Terry Dwan, Architekt/Designer und Marva Griffin, Gründerin und Kuratorin des SaloneSatellite.

Gemäß der ihm zugrundeliegenden, auf die Unterstützung der jungen Designer ausgerichteten Philosophie erneuert der SaloneSatellite auch die Vereinbarung mit ADI (Italienischer Industriedesign-Verband) über eine besondere Hilfe für jene Teilnehmer, die ihre Werke durch die Eintragung in das Register der Projekte zu schützen beabsichtigen.

Der Schutz der Entwürfe gilt nur in Italien.

Der Katalog des SaloneSatellite 2017 ist online verfügbar

www.salonemilano.it/manifestazioni/salone-satellite.html

Quelle Video und Bilder: courtesy Salone del mobile  Milano, Photo Credit   Andrea Mariani