photos-consorzio-marmisti-valpantena

DER NACHMITTAG VERONA STONE DISTRICT – CONSORZIO MARMISTI VALPANTENA

PRESSEMMITEILUNG

Verona Stone District

logo-verona-stone-district

Verona Stone District ist das Konsortium von Verona, das Unternehmen zusammenbringt, die Natursteine, Marmor, Granite und Agglomerate aus der ganzen Welt berarbeiten, weiterverarbeiten und verlegen. Verona Stone District besteht aus drei Gesellschaften: das Konsortium Marmisti Valpantena, Apindustria Verona und AS.MA.VE Consorzio Marmisti Veronesi. Ziel ist es: die Fähigkeiten, über die Region bereits verfügt, zu steigern, und zu spezialisieren. Und zwar mit drei grundlegenden Zielen: Internationalisierung, Aggregation, kontinuierliche Forschung und Ausbildung.
Es soll bei den kleineren und mittleren Betrieben einen neuen Blick schaffen, offen für die Chancen und Möglichkeiten, die der internationale Markt bietet.
Verona Stone District fördert den Zusammenschluss und die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen in der Lieferkette. Diese unterteilt sich in, bearbeitende Betriebe, Abbaubetriebe, Maschinenbau, Forschungs- und Analyseinstitute, Architekten, Designer und Ausbildungsstätten.


AS.MA.VE. Consorzio Marmisti Veronesi

logo-asmave-consorzio-marmisti-veronesi

AS.MA.VE. Consorzio Marmisti Veronesi ist ein Zusammenschluss von Marmor verarbeitenden Betrieben, der im Jahr 1972 gegründet wurde, um Unternehmen aus dem Natursteinsektor in der Provinz Verona zu vertreten. Das Konsortium verfolgt das Ziel auf lokaler Ebene die Interessen der einzelnen Mitgliedsunternehmen zu vertreten und auf dem internationalen Markt die Präsens zu erhöhen.
Im Jahr 2005 startete eine der Hauptaktivitäten des Verbandes. Nämlich die Durchführung der technischen Prüfungen, die in der 2013 in Kraft getretenen Europäischen Verordnung für die CE-Kennzeichnung vorgesehen sind. Dies ermöglichte, die Steinerzeugnisse auf den neuesten Stand zu bringen und eine große und aktualisierte Datenbank zu schaffen, die in Italien und vermutlich auch weltweit einzigartig ist.


Consorzio Marmisti Valpantena

logo-consorzio-marmisti-della-valpantena

Das Consorzio Marmisti Valpantena wurde im Jahr 1984 in Verona gegründet. Vorrangiges Ziel war es, die Probleme, bei der Entsorgung der Verarbeitung von Marmor und Granit zu lösen. Daraus hat sich ein Netzwerk von Unternehmen entwickelt, deren Ziel es ist, das Gebiet von Valpantena aufzuwerten und ebenso auch den damit verbundenen Sektor des Natursteines.
Das Marmorgebiet Valpantena ist eine Synergie von Unternehmen, die seit über 60 Jahren Weltweit für “Made in Italy “ stehen. Aktuell vereinigt es mehr als fünfzig Unternehmen, die über 1.200 Materialien aus Marmor, Granit, Travertin sowie Agglo bearbeiten und die Erfahrung von Handwerksmeistern mit modernster Technologie verbinden.


DER NACHMITTAG VERONA STONE DISTRICT

Im Rahmen der 54. Veranstaltung der Messe Marmomac präsentiert das Verona Stone District einen Nachmittag mit Treffen unter dem Titel “Nachmittag mit dem Verona Stone District“, die Veranstaltungen finden im Pavillion 1 “The Italian Stone Theatre” statt. Dem Pavillion der Marmomac,
der der Vollkommenheit der italienischen Natursteine gewidmet ist. Das Thema 2019 ist: Naturality bzw Natürlichkeit des Steins im wahrsten Sinne des Wortes.
Der Nachmittag gliedert sich in zwei Treffen, die jeweils vom AS.MA.VE. Consorzio Marmisti Veronesi und dem Consorzio Marmisti della Valpantena organisiert werden. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, über den Stellenwert des Natursteins zu reden, verschiedenen Akteuren der Branche zu begegnen und zu netzwerken.

Die Veranstaltung findet statt: am Freitag, den 27. September 2019 von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr im Konferenzbereich des Pavillions 1 “The Italian Stone Theatre“ auf der Messe Marmomac, Viale del Lavoro 8 Verona.


ARCHITEKTEN UND NATURSTEIN: WIE MAN SIE BESSER KENNENLERNT

Das erste Treffen, organisiert von AS.MA.VE. Consorzio Marmisti Veronesi “Designer und Naturstein: Wie man ihn besser kennen lernt”, hält geologin Piero Primavori, internationaler Berater im Steinsektor.
Mit der Verwendung von Naturstein hat der Planer die Möglichkeit, in einer Weise in das Endergebnis einzugreifen, die kein anderer Baustoff zulässt.
Von der Gestaltung des Steins, über seine technischen Eigenschaften, von den Entscheidungskriterien und der Wahl der Oberfläche bis hin zur wichtigen CE-Kennzeichnung, analysiert und unterstreicht das Seminar die Bedeutung der genauen Kenntnis des Rohstoffs, um je nach Verwendungszweck die richtige Wahl zu treffen.

Schlüsselthemen:

  • Im inneren” des Steins”
  • Kenntnis des Rohmaterials
  • Die technischen Eigenschaften des Steinmaterials
  • Vom Steinbruch bis zur Verlegung und Rückführung
  • Ein Stein, hundert Oberflächen
  • Naturstein, Nachhaltigkeit und Umgebung
    Das Treffen findet von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Im Anschluss “Coffee Break”

MARBLE LANDSCAPES 2019

Zum fünften Mal in Folge organisiert Il Gruppo Giovani des Consorzio Marmisti della Valpantena “Marble Landscapes”, eine Veranstaltung, die das Marmorgebiet Valpantena hervorhebt und die Mitgliedsunternehmen mit Bauherren, Architekten und Akteuren der Branche zusammenbringt.
Das diesjährige Thema lautet TASCHEN ERZÄHLT: DIE EINGÄNGE MAILANDS: die Faszination des Natursteins im Inneren historischer Palazzi von Mailand, unter Beteiligung der Eurogeologin Grazia Signori, Koordinatorin der Arbeitsgruppe UNI für Natursteine, ehemalige Leiterin des Marble Services Prüfinstitut.
Das Treffen erzählt die Geschichte der Beziehung zwischen Architekt und Naturstein und die Art und Weise, wie Persönlichkeiten wie Andreani, Caccia Dominioni, Magistretti, Muzio, Giò Ponti, Portaluppi, Ridolfi, Studio BBPR, Terragni und viele andere Naturstein interpretiert, ausgewählt und verwendet haben, um Mailänder Paläste zu veredeln.
Insbesondere die Eingänge haben den idealen Raum für Experimente und Stilübungen geschaffen, der es ihnen ermöglicht hat, den Zeitgeist über mehrere Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts hinweg auszudrücken.
Dank der von Taschen vorgeschlagenen fotografischen Route werden wir Atrien entdecken, die bisher durch die Sprache des Natursteins verborgen waren, und seine zeitlosen Farben, Formen und Schönheit enthüllen.

Die Veranstaltung findet von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr statt, Im Anschluss Aperitifbuffet.


Einladungen:


Für die Teilnahme melden Sie sich bitte bei:

Ufficio Stampa Consorzio Marmisti Valpantena und schreiben Sie an die Mail Adresse: press@consorziomarmistivalpantena.it


Anzeige